Jump to content

Stargate Origins


Redaktion
 Teilen

Empfohlener Beitrag

Aktuell zeigt SyFy mit Stargate: Origins das Prequel zum mittlerweile schon Kult gewordenen Stargate-Film und den darauf aufbauenden nicht minder berühmten Serien. Anders als bei Stargate SG-1 oder Stargate Atlantis ist die durchschnittliche Episoden-Länge bei Stargate: Origins allerdings deutlich verkürzt.

Ganze 10 Minuten ist jeder der insgesamt zehn Episoden durchschnittlich lang, so dass die Folgen im TV-Programm trotz der Tatsache, dass SyFy die Serie immer als Doppelfolge ausstrahlt, eher wie ein Lückenfüller erscheinen. Da dies dem Ganzen nicht gerecht wird, dürften einige Fans sicher Gebrauch von der Aufnahmefunktion ihres Receivers machen, um dann alle Folgen als gut 100-minütigen "Film" anschauen zu können. Diese Idee ist keinesfalls neu und wurde in ähnlicher Form bereits von den Serienmachern aufgegriffen, indem sie die Serie 2018 als zusammengeschnittenen "Feature Cut" veröffentlichten.

Inhaltlich spielt Stargate Origins wie bereits erwähnt noch vor dem eigentlichen Stargate-Film von Roland Emmerich aus dem Jahr 1994, bei dem Kurt Russell die Rolle des Colonel Jack O'Neill übernahm. Nachdem das Stargate bei Ausgrabungen in Ägypten entdeckt wurde, gelangt es in die Hand von Nazis, die in der Lage sind das Tor zu bedienen und die beteiligten Wissenschaftler in ihre Gewalt bringen.

Link to comment
Teilen (extern)

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Teilen

×
×
  • Create New...